Nach der 15-stündigen Tour per Auto und Schiff trafen wir endlich an unserem Ziel ein. Aber der Tag war für uns noch LANGE nicht vorbei. 

Wir hatten mehre Standorte auf der Insel zur Auswahl, die Ramón (YV5EED) schnell mit einem Motorrad erkundete. Er entschloss sich dann für das Objekt, welches auf den kommenden Seiten ausführlich fotografisch dargestellt wird.

Ich bin sicher, jedermann wird feststellen, dass es ein guter Entschluss war.

Ich hoffe, die Bilder auf den nun folgenden Seiten werden Dir gefallen !

 
   

Jig (AD6TF) baut mit Hilfe eines Inselbewohners eine Vertikalantenne zusammen.

 
Mit einem Fahrzeug der örtlichen Polizei wurden wir samt Gepäck in mehreren Fahrten zu unserem Standort gebracht. Nachdem alles entladen wurde, begannen wir in der Dunkelheit, unsere ersten Antennen aufzubauen, damit wir schnellstmöglichst unser Unternehmen starten konnten.

Noch vor Mitternacht waren wir "in der Luft".

Am nächsten Morgen konnte ich dann zum 1. Mal unseren Standort bei Tageslicht begutachten:

 
   

Ein Blick auf den Standort von YW1T

 
Auf den folgenden Bildern kann man sehen, welche Antennen wir benutzten ....

Wir bekamen sehr gute Rapporte aus der ganzen Welt. Unsere Antennen funktionierten also nicht schlecht.

 
   
 
   
 
 
   

Unser SSB-Hauptquartier im Hintergrund.