YW5X    2013
IOTA SA-054
 
Hier ein paar Bilder unserer Expedition ohne bestimmte Reihenfolge.
 
 
YV5IUA nähert sich dem Fernmeldeturm.   Blick von oben Richtung Osten.
 
YV4DHS YV5EED und YV5NCZ
(an Bord unseres Schiffes.)
YY2CAR
 
     
SSB-Abseits-QTH (YV5JF und YY4ACU)   Einsamer Strand an der CW-Station..
 
Wir hatten die Gelegenheit, eine Tour zu einem besonderen Plätzchen zu unternehmen. Es handelt sich im die "Playa Rosada", dem rosaroten Strand, einsam gelegen an der Ostküste. So einen Strand kann man sich eigentlich überhaupt nicht vorstellen. Der Sand fühlt sich wie Mehl an, und sieht wie Erdbeer-Jogurt aus, wenn man ihn in ein Fläschchen mit Wasser abfüllt.
Da sich wohl niemand vorstellen kann, dass so etwas existiert, haben wir und genügend Beweismaterial mitgenommen :-)
Die Erklärung: Der "Sand" besteht aus zu Mehl zerriebenen roten Korallen.

Da der Zutritt zur Insel "normalen" Menschen nicht gestattet ist, besteht keine Gefahr, dass der phänomenale Sand einmal verschwinden wird. Sollte es dort allerdings irgendwann einmal einen Touristenansturm geben, würde sicherlich der Strand von den Besuchern schnell abgetragen werden. Momentan ist es so, dass wochenlang keine Seele den Ort aufsucht.
Alle venezolanischen Funkamateure, die mit uns Verbindung hatten, werden mit Ihrer QSL-Karte ein beigeheftetes Tütchen mit einer kleinen Sandprobe erhalten.
 
     
In der Nähe des rosarotem Strandes.
 
     
 
  Orchila. Pink Beach   
Der rosarote Strand (Playa Rosada) von der Insel an der Ostküste.    
 
     
Noch ein Foto an diesem besonderen Strand.
 
     
Der rosarote Strand.      
 
     
Sonnenuntergang.
(Den Leuchtturm der Insel sieht man auf dem rechten Gipfel; links davon, auf ¾ Höhe, befindet sich der Fernmeldeturm.)
 
     
 
     
Der Strand des Stützpunktes.
 
     
In der Nähe des Flugplatzes La Orchila.    
     
.



ZURÜCK   WEITER